Ausbau der Hauptplatine eines Fiat Punto Servomotors


    Hinweis

Die folgende Anleitung dient dazu den Servomotor für die Lenkunterstützung von einem Fiat Punto auszubauen. Es wird hier an der Lenkunterstützung eines ca. 140km/h schnell fahrenden Fahrzeugs herumgeschraubt!
Alle Hinweise erfolgen ohne Gewähr!
Bei unsachgemäßem Einsatz der Werkzeuge können Schäden am Fahrzeug auftreten.
Alle aus dieser Anleitung resultierenden Schäden erfolgen auf eigenes Risiko.


    Verkleidung abnehmen

Zunächst muß man die Verkleidung (4 Stück 15-Torx mit langem Stil oder schmaler Verlängerung) und die Hülle vom Sicherungskasten (zwei Plastikschrauben einfach eine halbe Umdrehung drehen)abbauen. Danach sieht das ganze folgendermaßen aus:


    Schwarze Schutzblende abbauen

Anschließend wird die schwarze Schutzblende abgeschraubt. Dazu einfach die drei normalen Muttern abschrauben:


    Servomotor abschrauben

Am Servomotor gibt so eine Art inverse Torx-Schraube, genauer gesagt drei. Die sehen silbrig aus und sind direkt am Motor befestigt. Man kann Sie mit einem 8er-Schlüssel abschrauben (z.B. Knarre mit Verlängerung). Ich habe sie im folgenden Bild markiert:


    Ablöten der Kabel am Servomotor

Wenn man also dann die Schrauben gelöst hat, muß man nur noch zwei Kabelstecker abziehen und man hat den Motor in der Hand.
Hier muß man nun die 6 Kabel ablöten, damit man an die Hauptplatine herankommt:
In dem Bild sind schon zwei der 6 Kabel abgelötet, damit man die Platine herausnehmen kann. Von oben sieht er dann so aus:


    Ausbau der Platine

Wenn man die Kabel abgelötet hat muß man mit einem 8er Torx vier Schrauben herausdrehen und man kann die Platine herausnehmen.
Die schwarze Gummidichtung muß man dabei nicht abnehmen.
Aber ich würde es trotzdem tun; sonst ist schnell die Dichtung verschmort beim Entlöten.
Mit doppelklebendem Band läßt die Dichtung sich wieder befestigen.
Die Platine sieht dann von oben ungefähr so aus:

Der restliche Motor ohne Platine sieht dann so aus:



Download als PDF Dokument hier: tracker-pdf-doc
Einen schnellen, kleiner und komfortablen PDF-Reader gibt's hier: tracker-pdf-doc